ERNST - Statische Prüfstände - Kombinierte Drückanlage

Kombinierte Drückanlagen

Zur Prüfung der Dachstruktur nach Prüfvorschrift FMVSS 216 sowie der Seiteneindrückung nach FMVSS 214s. Der Prüfstand kann durch seine steife und offene Bauweise fest auf einem Spannfeld oder einem entsprechend dimensionierten Hallenboden aufgebaut werden.

Aufgrund der offenen Bauweise bietet der Prüfstand optimale Zugangsmöglichkeiten zum Prüfling. Des Weiteren bietet die offene Bauweise des Prüfstandes Vorteile wie z.B. keine Beschränkung in der Länge und Breite des Fahrzeugs, einfaches Aufrüsten mit Gabelstapler oder Hallenkran und optimale Möglichkeiten zur medialen Dokumentation. Die Anlage ist leicht über ein mobiles Steuerelement in allen vier Achsen zu verfahren. Das mobile Steuerelement ist als Funk- oder Kabelversion erhältlich. Die Druckplatte verfügt über einen Hub von 1000 mm und kann stufenlos zwischen 0 und 15 mm/s verfahren werden. Alle Achsen sind elektromechanisch über Präzisionsantriebe verstellbar.