ERNST

Sitzprüfeinrichtung

Die Sitzprüfeinrichtung dient zur Durchführung statischer Belastungstests am Fahrzeugsitz und ist speziell auf Verhaltensüberprüfung von Sitzen und Kopfstützen ausgerichtet. Die Anlage eignet sich für Belastungstests gemäß UN ECE 17, R25, FMVSS 202 sowie GB 15083-2006, kann aber ebenso für zahlreiche, kundenspezifische Sonderversuche verwendet werden.

Der Prüfstand ist für bis zu drei parallele Druckarme konstruiert. Jeder Druckarm ist mit einer Kraftmessdose sowie einem linearen Wegsensor in jeder der beiden Achsen ausgestattet und wird durch Elektromotoren angetrieben.

Die Druckarme werden automatisch über einen Softwarealgorithmus gesteuert, der einen geschlossenen Regelkreis zwischen dem Umrichter und der gemessenen Kraft/Wegstrecke beinhaltet

Vor dem Start können alle Testparameter gemäß dem bevorstehenden Versuch eingestellt werden. Der Belastungsverlauf (Kraft vs. Zeit) kann hierbei parallel auf bis zu drei Druckarme durchgeführt werden.

Die Anlage zeichnet sich durch ihr stabiles Design aus und ist für die Prüfung von Sitzen mit Bodenbefestigung oder mit Boden- und Rückenlehnenbefestigung ausgelegt.

Sitzprüfeinrichtung

Eigenschaften

  • Kopfdruckkraft: 2 kN
  • Druckkraft Rückenlehne 10 kN
  • Hub Kopfzylinder: 600 mm
  • Hub Rückenzylinder: 500 mm
  • Max. Druckwinkel: 85°
  • Max. Vorschub Kopfzylinder 10 mm/s
  • Max. Vorschub Rückenzylinder 14 mm/s
  • Kraftmessdose Kopfkraft HBM U2B / 5kN
  • Kraftmessdose Rückenkraft HBM U2B / 10kN
  • Kundenspezifische Sonderwünsche jederzeit umsetzbar
ERNST Kontakt Crashsysteme

Sie haben Fragen?

Wenden Sie sich an uns!
Wir unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben.